Montagemöglichkeiten

3D Buchstaben und 3D Logos können – in Abhängigkeit vom gewünschten Einsatz sowie den verwendeten Materialien – auf unterschiedliche Weise installiert bzw. montiert werden. Nachfolgend stellen wir Ihnen verschiedene Arten der Befestigung und Installation vor. Gerne beraten wir Sie auch zu den vielfältigen Möglichkeiten.

#1 Freistehende Buchstaben

3D Buchstaben und 3D Zahlen aus Styropor und Styrodur sollen häufig freistehend verwendet werden. Die Materialien besitzen den Vorteil, dass sich besonders großformatige 3D Elemente mit hoher Stärke fertigen lassen. Die freistehenden Objekte kommen auf Bühnen, im Eingangsbereich von Messen oder zur Dekoration von Lobbies oder Empfangsbereichen zum Einsatz. Einige Elemente wie das große “F” oder ein abgerundetes “O” sind nicht freistehend und würden ohne Stehhilfe kippen. In diesen Fällen werden zur Sicherstellung der Stabilität Standplatten (z. B. aus transparentem Acrylglas) befestigt, Gewichte eingearbeitet oder Keile zum Unterlegen mitgeliefert. Gerne beraten wir Sie, ob für Ihr gewünschtes Produkt Stehhilfen notwendig sind.
  • Für den sicheren Stand massiver XXL Styroporbuchstaben mit hoher Materialtiefe
freistehender Styropor-Buchstabe
schwebende Optik bei freistehenden Buchstaben mit Unterlänge

#2 "Schwebende" Optik

Einige Schriftzüge besitzen die Eigenschaft, dass Buchstaben oder Zeichen Unterlänge haben und über die Schrift- bzw. Grundlinie hinausragen. Hierfür bringen wir die 3D Schriften mithilfe eines Stecksockels aus transparentem Acryl- bzw. Plexiglas zum “schweben”. So lassen sich auch komplexere Schriften oder Logos problemlos umsetzen.
  • Komplexe 3D Objekte im Raum schweben lassen
schwebende Optik bei freistehenden Buchstaben mit Unterlänge

#3 Individuelle Installation

Bei 3D Modellen und 3D Formen, die aufgrund ihrer Geometrie nicht frei stehen können, kommen individuell geplante und angefertigte Sockel, Standfüße oder Verbindungselemente zum Einsatz. Sockel fertigen wir bspw. aus Acrylglas, Styropor mit PVC-Deckflächen oder MDF-Platten. Es gibt auch die Möglichkeit, Metallständer zu nutzen. Zudem können Rohre aus Acrylglas verwendet werden, um eine Verbindung zwischen einzelnen 3D Elementen oder 3D Buchstaben von Schriftzügen oder Logos herzustellen.

  • Sockel, Standfüße und Verbindungen für individuelle Projekte
Styropor-Buchstaben auf Metallständer
Styrodur-Buchstabe auf Abstand montieren

#4 Wandmontage mit Abstandhaltern

3D Elemente lassen sich auf Abstand an Wänden und Fassaden befestigen – besonders beliebt ist diese Art der Montage für 3D Firmenlogos im Außen- oder Innenbereich. In Abhängigkeit von der Beschaffenheit der Wandoberfläche und des Logoaufbaus können 3D Buchstaben und 3D Schriftzüge mit Gewindestangen verschraubt oder mit Easyfix Distanzhaltern zusammengeklickt werden. Wir liefern die 3D Objekte bereits mit rückseitig befestigten Abstandshaltern. Die Montage an der Wand ist einfach. Zunächst werden Bohrlöcher gesetzt und Dübel in der Wand befestigt. Eine 1:1 Bohrschablone erleichtert die Positionierung der Löcher. Die Gewindestangen werden auf die vorbereiteten Dübel geschoben. Bei der Verwendung von Easyfix Distanzhaltern wird das Schraubteil an der Wand befestigt und abschließend beide Teile zusammengeklickt.

  • Einfache Montage mit Abstandhaltern
Styrodur-Buchstabe auf Abstand montieren

#5 Wandmontage durch Verkleben

Eine der sichersten Möglichkeiten zur Montage von 3D Buchstaben und 3D Logos an Fassaden oder Wänden ist das permanente Verkleben mit lösemittelfreiem Montagekleber. Die Oberfläche des Untergrunds sollte sauber, glatt und trocken sein. Mithilfe einer Montageschablone lassen sich die Buchstaben leicht positionieren. Es ist auch möglich, einzelne Buchstaben, Logos oder Schriftzüge auf Grundplatten aus Materialien wie Acrylglas oder Alu-Dibond zu kleben. Die Grundfläche kann hierbei rechteckig, rund oder oval sein. Bei temporärer Verwendung im Innenbereich – z. B. bei einem Messestand oder einem Event – kann auch Klebe- oder Klettband genutzt werden.
  • Für den langfristigen Einsatz an Fassaden, Wänden oder auf Trägerplatten