Oberflächenveredelung

Für die Verarbeitung der Oberfläche von 3D Buchstaben, 3D Logos und 3D Formen aus Styropor und Styrodur sowie Fräsbuchstaben aus Acrylglas, PVC-Hartschaum oder anderen Plattenmaterialien gibt es verschiedene Möglichkeiten. Gerne beraten wir Sie ausführlich zu der Weiterverarbeitung, die für das gewünschte Produkt und den Einsatzort optimal ist.

#1 Lackierung

Unsere 3D Buchstaben und 3D Elemente aus Styropor und Styrodur sowie vielen Plattenmaterialien wie PVC-Hartschaum und Acrylglas lackieren wir für den Innen- und Außeneinsatz. Wir verwenden lösemittelfreie PU-Acryl- und Wandfarben. Diese sind umweltvertäglich und meist auch für Kinderspielzeug zugelassen. Teilen Sie uns einfach bei Ihrer Anfrage die gewünschten Farbwerte mit. Es ist eine breite Palette an Farben und Effekten umsetzbar:

  • Alle Classic RAL- und NCS-Farbtöne sowie verschiedene Neonfarben
  • Mattes bis seidenmattes Finish
  • Metallic-Effekte (gold, silber und bronze) – auf Wunsch mit Glitzer-Partikeln
  • Große Palette an wirkungsvollen, umweltverträglichen Farben und Effekten
verschiedene Oberflächenveredelungen
beplankter Styropor-Würfel

#2 Verbund mit anderen Materialien

Der Einsatz von Styropor® (EPS) oder Styrodur® (XPS) als Basismaterial im Verbund mit anderen stabilen Materialien eröffnet vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Je nach gewünschtem Effekt werden Platten aus folgenden Materialien auf die Front- und/oder Rückflächen sowie die Seiten der Grundkörper aufgebracht:

  • PVC-Hartschaum (z. B. Forex oder Kömatex)
  • Acrylglas (z. B. der Marke PLEXIGLAS®)
  • Aluminiumverbund (Alu-Dibond, z. B. der Marke DIBOND®)

Es lassen sich leichtgewichtige, massive 3D Buchstaben bzw. dreidimensionale Elemente mit effektvoller, glatter Oberflächenoptik herstellen. Weitere Vorteile der Verbundobjekte: Die erhöhte Strapazierfähigkeit der Deckflächen und die leichte Montage aufgrund des geringen Gewichts.

  • Effektvoll, leichtgewichtig und strapazierfähig zugleich
beplankter Styropor-Würfel

#3 Beschichtung

Die Oberflächen von 3D Objekten aus Styropor und Styrodur lassen sich mit Sand (Besandung), Kunstharz / Flüssigkunststoff (Epoxidharz, EP-Harze) oder einem Epoxidharz-Sand-Gemisch sowie Rau- und Strukturputz beschichten bzw. versiegeln. Die Struktur der Oberfläche bleibt dabei erhalten. Ein weiterer Vorteil der Beschichtung ist, dass die 3D Elemente weniger anfällig für äußere Einflüsse sind. Der längerfristige Außeneinsatz kann dadurch gewährleistet werden.

  • Für den Außeneinsatz geeignet
beschichtetes Stuckprofil